Ameisen brauchen ein abwechslungsreiches Futter

um gesund zu bleiben und um sich gut zu entwickeln.

Die Fragen die sich stellen, welche Art kann ich halten, beinhaltet auch die Frage, ist es mir möglich,
geeignetes, abwechslungsreiches Futter, der Art entsprechend anzubieten?
Eine elementare Frage die mit darüber entscheidet, ob es mit der Ameisenhaltung etwas wird?

Bei Messor - Arten ist es ja bekannt, das ihre Lebensgrundlage aus Körnern besteht.

Hier ein paar Bilder, wie vielseitig die Ernährung einer Ameisenart aussehen muss, um sie aktiv und gesund zu erhalten.
Eine Voraussetzung die um so wichtiger wird, mit der Größe einer Kolonie.

Auch wenn die Futterübersicht für Messorarten zusammengestellt ist,
die Insekten werden auch von vielen anderen Arten gern genommen, einfach ausprobieren, es lohnt sich.

Vorab eine Übersicht der Menüzusammenstellungen

             

Das hier ist nur ein Beispiel, ein kleiner Hinweis, was so alles an Futter nötig ist, um eine Kolonie halbwegs brauchbar zu versorgen.

Wasser ganz wichtig


Sie mögen Früchte
170Weintraube     

Vielerlei an Körnern, Ziervögel- und Kleinnagerfutter ist eine gute Wahl
   

CIMG9184     

Grassamen, gut geeignet für kleine Kolonien, die größeren Kolonien mögen sie auch
aber auch gefährlich, die Samen können chemisch behandelt sein.
                                  

Zerkleinerte Erbsen, eine gute Abwechslung, ganze bekommen sie nicht klein.
 

Größere Kolonien bekommen auch Reis klein, für kleine Kolonien nicht geeignet.
                    

Haferflocken nehmen sie auch, bei größeren Kolonien brauchen sie nicht zerkleinert werden, die regeln das selber
 

Hier versuchen sie sich an selbstgemachten Pellets.
 

Hier haben sich richtig zu arbeiten, Weichteile eines Brötchens, frisch gerne genommen.
 

Fliegenmaden ein besonderer Leckerbissen, ein wesentliches Glied in ihrer Ernährung, auch gut um sie im Winter zu füttern.
 

Fliegenpuppen werden von Messorarten auch als Beute erkannt,
einige andere Arten erkenn sie nicht als Beute und lassen sie liegen.
                           

Fliegen, sehr gerne genommen.
    

Solche kleinen Mücken werden gern von Gründerkolonien genommen.
               

Hier an Samen einer Paprika.
   

Eine harte Nuss, nein nur ein Stück einer Eichel, sie hatten so ihre Mühe, diese klein zu bekommen.
                                     

Hier ein besonderer Leckerbissen, die Larve einer Wachsmotte.
                             

Hier futtern sie Raupen die ich gesammelt hatte.
                   
                                   
Auch Zikaden mögen sie.
        

Wenn Insekten nicht mehr laufen können, richtig tot sind, trauen sie sich auch an richtig Große.
Messor maurusMessor barbarus 

Gut das ist Rinde, die gehört nicht zu ihrem Futter.
                  

Mehlwürmer und Mehlkäferpuppen für größere Kolonien gut geeignet, Gründerkolonien sind davon nicht begeistert.
                    

Zum Thema Mehlwürmer
Wenn ihr beobachtet, das sie nach dem Überbrühen schnell schwarz werden, dann wurden sie nicht heiß und lang genug gebrüht.
Gebt sie in einen wärmebeständigen Behälter (Teeglas)
und kippt kochendes Wasser darüber, nicht zu wenig Wasser, ruhig deutlich mehr.
Lasst sie darin 3-4 Minuten braten und sie verfärben sich nur noch selten.
Wichtig ist, das Aufgusswasser muss kochen.
Die Enzyme in den Mehlwürmern die durch ihr wirken das schnelle Verderben verursachen werden so zerstört
.

Katzenfutter aus der Dose geht auch, Messor nehmen es gerne, ob es hilft und sein muss?
                        

Eigelb nehmen sie auch, auch hier die Überlegung ob das nötig ist?
                 

Marmelade ein besondere Leckerei.
                  

Heimchen auch gut geeignet, für kleinere Kolonien müssen die zerkleinert werden.
      

Fischfutter für Messoraten ein hochwertiges Futter, für andere Ameisenarten auch?
          

Krill gefriergetrocknete Kleinkrebse, ein besonderer Leckerbissen, den sie gerne nehmen.
    

Hier Etwas was sie besonders gerne mögen, Walnüsse.
Messor maurusMessor maurus         
So eine Nuss ist allerdings nicht einfach zu zerlegen,
etwas Hilfe in der Art von Vorzerkleinerung wird gerne genommen.
                          

Ist nur eine Anregung, was so möglich ist für Messor - Arten.

                  [  Weiter  ]