www.ameiseninfos.de

Flüssigkeitsfütterung ein Versuch

Futterversuch 


Ameisenhaltung kann abwechslungsreich sein und bietet viele Möglichkeiten.

Honig pur, Honigwasser, Zuckerwasser als Kohlenhydratfutter, was da gut für unsere Ameisen ist, na ja die Meinungen darüber kennt Ihr.
Wie entscheiden sich Ameisen, wenn sie Auswahlmöglichkeiten erhalten?
Richten sie sich dabei nach den Meinungen ihrer Halter oder sind sie durchaus selber in der Lage sich das Passende auszusuchen?

Versuchsaufbau

Plastikbehälter 30 x 20 cm, Ausbruchsschutz Paraffinöl am Deckelüberstand.
Zulauf der Ameisen über einen 2,5-m-Schlauch.                 

                                

Das Menü

                      
6 Kronenkorken mit unterschiedlichen Flüssigkeiten.

1.) Sommerblütenhonig pur
2.) Süßstoff flüssig
3.) Leitungswasser
4.) Haushaltszucker trocken
5.) Sommerblütenhonig nach Gewichtsanteilen 1:1 mit Leitungswasser verdünnt
6.) Haushaltszucker nach Gewichtsanteilen 1:1 mit Leitungswasser verdünnt

1 Teelöffel Sand, Körnung 0.2 - 2 mm

Versuchsdauer:  2 Stunden

Mitwirkende: Camponotus nicobarensis
Componotus nicobarensis Arbeiterinnen                       

Sand, um den Ameisen eine Möglichkeit zu geben, die Flüssigkeiten abzudecken.
Der Kronenkorken mit Zuckerwasser wurde nur halb gefüllt, um zu beobachten,
ob sie an die anderen Flüssigkeiten gehen, wenn das Zuckerwasser ausgetrunken ist.
Der Kronenkorken mit dem Wasser wurde einmal nachgefüllt.
Gegen Ende wurde auch Zuckerwasser nachgefüllt, um zu prüfen, ob sie noch hungrig sind.

Ist ein großes Volk, mehrere Tausend Arbeiterinnen.
Der Futterbedarf für so ein Volk ist hoch, klar das ich sie nicht lange bitten brauchte.
Erst Wenige
                    

und dann kam, was kommen musste.
                            
Begeisterte Ameisen, die an nichts anders dachten als an "Volltanken".

Wer genauer hinschaut, wird schnell feststellen, sie selektieren, was sie an Flüssigkeiten trinken.
Besser ist das mit einem Video zu verdeutlichen.
Video         Video auch hier:  http://www.youtube.com/watch?v=pGuSOx4YDLg

Nach 5 Stunden sah es so aus.

Zuckerwassertopf, Honigwassertopf, Wassertopf leer.
Den Honig mögen sie nicht und wie üblich, offen angeboten, auch größere Ameisen ertrinken da drin.
                           

Ist nur ein Versuch und nur eine Ameisenart.
Wie die zu beobachteten Verhaltensweisen zu interpretieren sind, überlasse ich Euch.

Um herauszufinden ob sie bevorzugt an Töpfe gehen die sie als Erstes erreichen, die dem Zulauf am Nächten liegen,
wurde der Versuch mit Umstellung der Töpfe nochmals durchgeführt.
Damit die Ameisen nicht gleich ihre alten Pheromonspuren vorfinden, habe ich den Plastikbehälter und der Zulaufschlauch ausgetauscht.
Wasser gibt es auch nicht mehr.
Ihr geliebtes Zuckerwasser steht jetzt am weitesten vom Zulaufschlauch entfernt.
Der abgeänderte Aufbau.
                    

Mal gucken, was wird?
 
Für mich gab es keine Überraschungen.
Bei so kurzen Entfernungen gucken diese Ameisen in alle Töpfe.
Auch wenn sie fürs Zuckerwasser den weitesten Weg laufen müssen, sie trinken dort, wo ihnen die Futterlösung zu sagt.
                      Video auch hier:  http://www.youtube.com/watch?v=4sEa0c4NUx4

Das, worüber ich hier berichte, steht auf dünnen Beinen und ist nur das, was ich bei einer Ameisenart beobachten konnte.
Also nicht verallgemeinern und selber ausprobieren.

Sie bevorzugen das Zuckerwasser, warum auch immer?
Ist es jetzt nur unsere Überzeugung, Einstellung das Honig/Honigwasser besonders gut für Ameisen ist,
weil er "möglicherweise" den Ausscheidungen von Blattläusen am nahesten kommt oder sind Ameisen doch in der Lage,
angebotenes Futter zu analysieren und das zu trinken, was sie brauchen?

Haushaltszucker (Saccharose) ist ein Mehrfachzucker, zusammengesetzt aus Traubenzucker und Fruchtzucker.
Ob Ameisen da selektieren?

Daraus abgeleitet, weitere Futterlösungen
Zucker:               Haushaltszucker und Wasser nach Gewichtsanteilen 1 zu 1
Traubenzucker: Traubenzucker und Wasser nach Gewichtsanteilen 1 zu 1
Fruchtzucker:     Fruchtzucker und Wasser nach Gewichtsanteilen 1 zu 1
Gemisch:             Traubenzucker und Fruchtzucker jeweils zu 50% und Wasser nach Gewichtsanteilen 1 zu 1

Zucker Vi           Video auch hier:  http://www.youtube.com/watch?v=UU0Zenc8LuY

Was nun?
Kein einheitliches Verhalten mehr, mit deutlichem "Run" auf eine Flüssigkeit.
Ob diese Futterlösungen, bestehend nur aus verschiedenen Zuckern, gut oder schlecht für Ameisen sind, müsst Ihr selbst beurteilen.
Für steht fest, Ameisen, zumindest diese Art, sind durchaus in der Lage zwischen verschiedenen Zuckern zu selektieren.