www.ameiseninfos.de



Kohlenhydrate Aufnahme und Verteilung im Ameisenvolk   

Ameisen nehmen viel Kohlenhydrate in flüssiger Form auf.
Besonders Arten mit sozialem Magen trinken nicht nur für sich selber, sondern auch gleich für ihr Volk mit.
Dafür können sie eine nicht unerhebliche Menge Flüssigkeit aufnehmen, mit der Folge, das die Gaster dieser Ameisen überaus prall gefüllt werden.
                  

Für mich ein Ansatz, die Verteilung und den Verbleib dieser Flüssigkeiten zu verfolgen.

Eine mit Lebensmittelfarbe angefärbte Zuckerlösung
                                

dazu eine helle Ameisenart (Camponotus spec.) mit fast durchsichtigen Gaster, damit könnte es gehen.
                      

Ameisen können gut riechen und schmecken,
ob sie überhaupt noch an so eine veränderte Zuckerlösung gegen und die auch noch trinken?

Was sollen die langen Überlegungen, einfach bei und gucken was kommt.
Zumindest ganz abgeneigt scheinen sie nicht zu sein.
                              

Es kommt, was kommen muss, ihr Hunger siegt.
                     

Genau so gierig wie sonst auch trinken sie die eingefärbte Lösung.
Gut sichtbar, wo ihr sozialer Magen ist.
                    

Ca. 1 Stunde später, kaum noch eine Ameise die nicht etwas von der zuckerhaltigen Lösung abbekommen hat.
               

Erstaunlich schnell wie diese Ameisen ihr eingetragenes Futter an Andere weiter geben,
ein Vorgang, den Ihr unter Trophallaxis nach lesen könnt.
Oder hier angucken.
Video                  Video auch bei   YouTube

Nicht zu übersehen, wo die Mengen an eingetragenem Futter bleiben.
Ihre Larven bekommen nicht nur Insekten, ein deutlicher Anteil der Futterlösung geht an sie.
Futterlösung Video                Video auch bei   YouTube

Knapp eine Woche hat es gebraucht bis die Farbaufnahme bei den Ameisen nicht mehr sichtbar war.
In den Larven verbleiben die Farbanteile bis kurz vor der Verpuppung.
Wie bekannt, können Larven erst kurz vor der Verpuppung ihren Darminhalt entleeren.

Ein Versuch, den Ihr nicht unbedingt nachmachen müsst.
Lebensmittelfarben sind nur in bestimmten Bereichen und geringen Mengen in der Nahrung von uns Menschen zugelassen.
Wie solche Farben bei Ameisen wirken, dürfte kaum bekannt sein.
Ist nicht auszuschließen das bei einigen dieser Farben, Ameisen Schaden nehmen können.